Weird Crimes

Weird Crimes

Long time no see… oder no read. Ich kann euch nicht sagen, ob das neue Jahr mich dazu gebracht hat, mal wieder in die Tasten zu hauen, aber egal, was der Antrieb ist oder war, ich bin froh, wieder zurück zu sein. Keiner kann sagen, wie gut ich das ab jetzt durchziehen werde, aber ich möchte auf keinen Fall den Spaß daran verlieren und im Endeffekt mache ich das hier ja auch nur für mich. Natürlich auch für euch, trotzdem gilt für mich Qualität über Quantität.

Nach dieser kurzen Einleitung möchte ich direkt mit meiner ersten Empfehlung 2022 starten, die ich ehrlicherweise schon Ende letzten Jahres entdeckt habe. Normalerweise bin ich nicht so der True Crime-Fan, was primär daran liegt, dass ich die Geschichten zwar super spannend finde, sie mich aber jedes Mal noch ewig lang verfolgen und sich das definitiv negativ auf meine Psyche auswirkt. Nun habe ich aber einen True Crime-Podcast entdeckt, der es mir einfach angetan hat und nach dem ich regelrecht süchtig geworden bin. Die Rede ist von Weird Crimes.

Worum geht es in “Weird Crimes”?

Ines Anioli und Visa Vie sprechen in ihrem Podcast über wahre Verbrechen. Dabei geht es aber besonders um die Verbrechen, die besonders absurd, verrückt und unglaublich sind. Die Beiden haben Weird Crimes im letzten Jahr gestartet und bisher sind 12 Folgen erschienen. Visa Vie ist schon gefühlt ihr Leben lang True Crime-Fan, weshalb sie sich Fälle heraussucht, sie recherchiert und Ines dann in den Folgen vorstellt. Ines weiß vorher nie, welcher Fall besprochen wird und reagiert deshalb immer sehr unverblümt, was definitiv zum Unterhaltungsfaktor beiträgt. Die Musik ist schaurig, das Cover ist der Hammer, Visa Vies Stimme passt perfekt ins Schema und die Fälle sind einfach wortwörtlich weird. Von Mordfällen über Betrug bis hin zu Kim Jong-un war schon alles dabei.

Wann solltet ihr Weird Crimes hören?

Natürlich weiß ich nicht, wie es euch so geht, aber ich bin, wie bereits erwähnt, eine kleine Schisserin, weshalb ich Weird Crimes auf jeden Fall tagsüber höre. Am liebsten beim Putzen, Wäsche aufhängen oder Kochen; bei abendlichen Autofahrten eher weniger empfehlenswert. Tatsächlich habe ich auch schon mehrere Folgen mit meinem Freund gehört, der mittlerweile auch ein kleiner Fan ist. Die Folgen erscheinen alle zwei Wochen (aktuell haben die Beiden eine kleine Pause eingelegt). Die nächste Folge kommt voraussichtlich am 20. Januar und auch wenn ich noch nicht alle Fälle angehört habe, freue ich mich jetzt schon auf neues Material.

Mein Lieblingsfall war bisher, glaube ich, der Amazon-Review-Killer oder auch die Krypto-Queen (die btw aus Deutschland kommt). Nicht alle Fälle stehen mit Gewalt in Verbindung, doch wenn, dann gibt es vorab immer eine Trigger-Warnung, sodass ihr auf der sicheren Seite seid, sollte es euch mal nicht so gut damit gehen.

Ihr könnt euch Weird Crimes auf Spotify oder auch Apple Podcasts anhören.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Reinhören und bin gespannt, ob ihr genauso süchtig werdet wie ich.

PS: Falls ihr noch die ein oder andere Podcast-Empfehlung für mich habt, immer her damit! 🙂

Weitere Podcast-Empfehlungen findet ihr hier.

Weird Crimes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.